• Sanierung eines 60er Jahre Wohnhauses
    Düren | Planung 2015
    Auftraggeber: Privat

Ein sanierungsbedürftiges Einfamilienhaus in Düren aus dem Jahre 1965 bildete die Basis des Bauprojektes. Die Eigentümer wünschten sich umfassende Maßnahmen zur Erhaltung und Neugestaltung des architektonisch interessanten Gebäudes in Verbindung mit einer energetischen Sanierung nach KfW-Standard. Vorgesehen wurde eine Volldämmung der bis dato ungedämmten aus 30er Ytong-Mauerwerk bestehenden Fassade sowie des nur marginal gedämmten Flachdaches, Austausch der Verglasung aus den 60ern gegen hochwärmende Isolierfenster, Erneuerung aller Leitungssysteme sowie Einbindung einer Erdwärmeheizung in Verbindung mit einem Fußboden-Heizsystem.

Das Haus wurde aufgeteilt in eine Eigentümerwohnung im Erdgeschoss, zwei vermietbare Apartments sowie eine Gewerbeeinheit im 1.Obergeschoss. Durch Anbauten in beiden Geschossen konnten insgesamt 225 m² Wohnflache und 70 m² Gewerbefläche erreicht werden. Der kubische Baukörper erhält eine weiße Putzfassade, die partiell mit einer Holzfassade ergänzt wird. Auf Wunsch der Bauherrn sollte desweiteren die Unterkellerung des Atriums mit eingeplant werden, so dass hier ein zusätzlicher Werkraum entstehen kann.


Technische Daten

  • Standort: Düren

    Typologie: Wohnhaus mit Gewerbeeinheit

    Wohnfläche: rd. 225 m²

    Gewerbefläche: rd. 70 m²

    Umbauter Raum: 1.305 m³

    Vergabeform: Direkt

    Planung: 2015

  • Auftraggeber:

    Privat

Projekt

Fotos | Zeichnungen | Renderings | Modell